Cirrus Logic warnt vor schwachen Zahlen

Donnerstag, 27. Juni 2002 09:11

Der Halbleiter- und Chipspezialist Cirrus Logic (Nasdaq: CRUS<CRUS.NAS>, WKN: 877381<CRU.FSE>) warnt vor schwächeren Zahlen im laufenden ersten Fiskalquartal, nachdem das Geschäft mit der Microsoft-Spielekonsole X-Box hinter den Erwartungen zurückblieb. Im Einzelnen erwartet das Unternehmen im ersten Quartal einen Nettoverlust von acht bis zehn US-Cent je Aktie, nachdem der Halbleiterhersteller im Vorfeld mit einem Minus von sechs bis zehn Cent je Aktie kalkuliert hatte. Die Umsatzerlöse sollen demnach mit 74 bis 77 Mio. Dollar erheblich hinter den ursprünglichen Prognosen von 87 bis 88 Mio. Dollar zurückbleiben.

Aufgrund der schwächeren Verkaufszahlen will das Hightech-Unternehmen weitere Sparmaßnahmen ergreifen. Demnach sollen einschneidende Kosteneinsparungsmaßnahmen ergriffen werden, welche jährlich zu einer Kostenreduktion von 15 bis 20 Mio. Dollar führen. Ob in diesem Zusammenhang vermehrt Stellen abgebaut werden sollen, wurde bis dato aber nicht bekannt. Cirrus Logic will damit den Break-Even bereits mit einem Umsatzvolumen von 90 Mio. Dollar erreichen, nachdem dieser Punkt bei 105 Mio. Dollar lag.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...