Ciena meldet höhere Verluste und verfehlt Erwartungen

Donnerstag, 4. März 2010 15:09
Ciena

LINTHICUM (IT-Times) - Der US-Telekomausrüster Ciena Corp (Nasdaq: CIEN, WKN: A0LDA7) hat im vergangenen ersten Fiskalquartal 2010 trotz eines Umsatzanstiegs einen höheren Verlust ausweisen müssen als im Jahr vorher. Hintergrund waren insbesondere Kosten im Zusammenhang mit der geplanten Übernahme des optischen Netzwerkgeschäfts der insolventen Nortel Networks.

Für das vergangene Januarquartal meldet Ciena einen Umsatzanstieg um fünf Prozent auf 175,9 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 167,4 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei musste das Unternehmen einen Nettoverlust von 53,3 Mio. Dollar oder 58 US-Cent je Aktie hinnehmen, nach einem Minus von 24,8 Mio. Dollar oder 27 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen verlor Ciena im jüngsten Quartal 12 US-Cent je Aktie und verfehlte dadurch die Markterwartungen der Analysten. Diese hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 184,6 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von sechs US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Ciena

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...