Ciena kann Verluste eingrenzen

Donnerstag, 2. März 2006 14:47

LINTHICUM - Der US-Netzwerkausrüster Ciena (NYSE: CIEN<CIEN.NYS>, WKN: 905348<CIE.FSE>) kann im ersten Fiskalquartal 2006 seine Verluste eingrenzen und die Erwartungen der Analysten übertreffen.

So meldet das Unternehmen für das zurückliegende Januarquartal einen Umsatzsprung auf 120,4 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 27,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Während die Produkterlöse um 29 Prozent auf 105,9 Mio. Dollar anzogen, kletterten die Serviceeinnahmen um 16 Prozent auf 14,5 Mio. Dollar.

Dabei musste das Unternehmen ein Defizit von 6,3 Mio. Dollar oder einen US-Cent je Aktie hinnehmen, nach einem Minus von 57 Mio. Dollar oder zehn US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich für das jüngste Quartal ein operativer Verlust von 5,5 Mio. Dollar oder einem US-Cent je Aktie.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...