Ciena erwartet Verlust im Jahr 2002

Donnerstag, 13. Dezember 2001 18:16

Ciena (Nasdaq: CIEN, WKN: 905348<CIE.ETR>): Der Herstellern von Komponenten für Glasfasernetzwerke gab am Donnerstag einen überraschend negativen Ausblick auf die kommenden Quartale. Ciena meldete auch Zahlen für das abgelaufene Quartal bis Ende Oktober. Der Nettoverlust betrug aufgrund hoher Abschreibungen 1,8 Mrd. Dollar. Pro Aktie bedeutet dies einen Verlust von 5,51 Dollar. Ciena hatte seine Ausgaben für Forschung und Entwicklung neuer Produkte trotz der schwierigen Lage stark gesteigert. Im Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von neun Cents pro Aktie erwirtschaftet.

Ohne die hohen Abschreibungen und sonstigen Belastungen erwirtschaftete das Unternehmen einen Gewinn von 17,1 Mio. Dollar oder fünf Cents pro Aktie. Analysten hatten ebenfalls einen Gewinn von fünf Cents pro Aktie erwartet. Die Umsätze steigen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 27 Prozent auf 367,8 Mio. Dollar. Der Unternehmenschef Gary Smith sagte, dass das Unternehmen trotz der im vergangenen Quartal erzielten Nettoverluste weiter Kunden für den CoreDirector optical switch gewinnen kann. Das Kernprodukt des Unternehmens wird weiter für hohes Wachstum sorgen, so Smith.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...