Ciena bleibt in den roten Zahlen - hohe Wertberichtigungen

Donnerstag, 4. Juni 2009 15:52
Ciena

LINTHICUM (IT-Times) - Der US-Telekom- und Netzwerkausrüster Ciena (Nasdaq: CIEN, WKN: A0LDA7) muss für das vergangene zweite Fiskalquartal 2009 einen hohen dreistelligen Verlust ausweisen, nachdem die Umsätze gegenüber dem Vorjahr deutlich einbrachen und das Unternehmen hohe Goodwill-Abschreibungen vornehmen musste.

Für das vergangene Aprilquartal meldete Ciena einen Umsatzeinbruch auf 144,2 Mio. US-Dollar, ein Rückgang von rund 41 Prozent, nachdem Ciena im Jahr vorher noch 242,2 Mio. Dollar umsetzen konnte. Die Produkterlöse schrumpften um 45 Prozent auf 118,8 Mio. Dollar, während die Serviceeinnahmen um zwei Prozent auf 25,4 Mio. Dollar zurückgingen.

Meldung gespeichert unter: Ciena

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...