Chunghwa Telecom gerät unter Druck

Mittwoch, 14. Februar 2007 00:00

TAIPEI - Der größte taiwanesische Telekommunikationskonzern Chunghwa Telecom Co. Ltd. (WKN: 813524<CHW.FSE>) wird nicht so hohe Umsätze erzielen können, wie zuvor vermutet. Das Unternehmen stufte die eigene Umsatzprognose für das Jahr 2007 um 1,24 Prozent zurück.

Chunghwa Telecom geht nunmehr von einem Umsatz in Höhe von 183,2 Mrd. Neuen Taiwan Dollar (NT-Dollar) aus. Zuvor erwartete das Unternehmen noch einen Umsatz von 185,5 Mrd. NT-Dollar (rund 5,6 Mrd. US-Dollar). Grund hierfür seien eigenen Angaben zufolge schwächere Margen im ADSL-Geschäftsbereich sowie im 2G-Mobilfunkservicesegment. Ab April 2007 muss Chunghwa Telecom aufgrund eines Erlasses der National Communications Commission die Preise in den besagten Geschäftsbereichen senken. Dies gelte zunächst für die nächsten drei Jahre, so das Unternehmen weiter. Um diese Preissenkungen auffangen zu können, werde Chunghwa Telecom die Subventionen auf Mobilfunkgeräte und -zubehör nach unten fahren. So sollen 2007 rund zwei Mrd. NT-Dollar eingespart werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...