Chiphersteller Broadcom meldet drastischen Gewinneinbruch

Quartalszahlen

Mittwoch, 2. Mai 2012 07:55
Broadcom

IRVINE (IT-Times) - Broadcom musste im ersten Quartal 2012 einen drastischen Rückgang beim Nettoergebnis hinnehmen. Die Umsatzerlöse des US-Halbleiterspezialisten bewegten sich dabei etwa auf dem Niveau des Vorjahres.

Mit Erlösen von 1,83 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 1,82 Mrd. Dollar) verbuchte die Broadcom Corp. (Nasdaq: BRCM, WKN: 913684) einen Umsatzanstieg von bescheidenen 0,6 Prozent gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres. Dabei brach das operative Ergebnis (GAAP) von 234 Mio. Dollar auf 50 Mio. Dollar massiv ein. Dramatisch fiel auch die Entwicklung beim Nettoergebnis (GAAP) aus: Es sackte gegenüber dem Vorjahr von 254 Mio. Dollar auf 88 Mio. Dollar ab. Entsprechend fiel auch das Ergebnis je Aktie (verwässert): Nach 0,40 Dollar im ersten Quartal 2011 meldete Broadcom für die ersten drei Monate dieses Jahres ein Ergebnis je Anteilsschein von nur noch 0,15 Dollar. Trotz der rückläufigen Ergebniszahlen soll die Dividende mit 0,10 Dollar (Vorjahr: 0,09 Dollar) je Stückaktie leicht steigen.

Meldung gespeichert unter: Broadcom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...