Chinesische Uni setzt auf Aixtron

Maschinenbau

Dienstag, 24. April 2012 12:00
Aixtron Niederlassung.jpg

AACHEN (IT-Times) -  Die chinesische Changchun University of Science and Technology entwickelt Laser mit einer Aixtron Anlage. Die Chinesen setzten auf Produkte von Aixtron.

Die Changchun University of Science and Technology (CUST) will mit einem Multi-Wafer MOCVD-Reaktor von Aixtron quaternäre Materialien für die Herstellung von Laserdioden entwickeln. Aixtron erhielt den Auftrag im vierten Quartal 2011, so das Unternehmen in einer heutigen Pressemitteilung. Die Auslieferung ist für das dritte Quartal 2012 angesetzt. Danach werde ein Serviceteam von Aixtron China die Anlage installieren und in Betrieb nehmen.

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...