China weiter Auftragsgarant für Aixtron

Donnerstag, 17. Februar 2011 11:10
Aixtron Logo

AACHEN (IT-Times) - Aixtron meldete heute einen Folgeauftrag aus China. Das deutsche Unternehmen liefert zwei Depositionsanlagen an das Institute of Semiconductors Chinese Academy of Sciences (ISCAS) mit Sitz in Peking.

Wie die Aixtron SE (WKN: A0WMPJ) mitteilte, erfolgte der Auftragseingang bereits im dritten Quartal vergangenen Jahres. Die beiden Anlagen zur metallorganischen Gasphasenabscheidung (MOCVD) sollen im zweiten Quartal dieses Jahres ausgeliefert werden. Das ISCAS will mit den Depositionsanlagen von Aixtron elektronische Bauteile und rote LEDs herstellen. Über das finanzielle Volumen des Auftrages machte Aixtron allerdings keine Angaben.

Meldung gespeichert unter: Aixtron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...