China warnt Google vor Rechtsverletzungen

Freitag, 12. März 2010 15:07
Google Konfuzius

BEIJING (IT-Times) - Der Ton zwischen der chinesischen Regierung und dem US-Suchmaschinenspezialisten Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) wird schärfer. Chinas Minister für Industrie- und Informationstechnik Li Yizhong warnt den Suchmaschinengiganten davor, die Gesetze des Landes zu respektieren.

Jemand, der chinesische Gesetze verletze, sei unfreundlich und unverantwortlich und müsse daher mit Konsequenzen rechnen, so der Minister gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Damit reagierte der Minister auf eine Frage, was geschehen würde, wenn Google.cn aufhören würde, seine Suchergebnisse zu filtern.

Ansonsten zeigte sich Li beeindruckt, dass Google binnen drei Jahre nachdem Marktstart von Google.cn einen Marktanteil von 30 Prozent erreicht habe. Google sei willkommen, seinen Marktanteil weiter auszubauen, solange der Konzern die chinesischen Gesetze respektiere, so der Minister weiter. Es liege nunmehr an Google, ob das Unternehmen weiter im chinesischen Markt verbleibe oder nicht, so der Minister weiter.

Meldung gespeichert unter: Zensur

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...