China Unicom vor Erwerb weiterer GSM-Netzwerke?

Donnerstag, 21. Dezember 2000 13:11

China Unicom (Hongkong: 0762, WKN: 939365): China Unicom, Chinas zweitgrößter Mobilfunkanbieter, wird möglicherweise die GSM-Netzwerke seiner Muttergesellschaft China United Telecommunications in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres kaufen, berichtet die Zageszeitung Ming Pao Daily News am Donnerstag.

Der Bericht beruht auf einem Gespräch zwischen Yang Xianzu, dem Vorsitzenden und Geschäftsführer von Unicom und United Telecommunications, und Fondsmanagern. Ferner heißt es in dem Bericht, dass Marktbeobachter mit einer Platzierung neuer Aktien durch China Unicom rechnen, um die GSM-Netzwerke der Muttergesellschaft in 19 chinesischen Provinzen zu kaufen. Laut Ming Pao verfügt Unicom bisher über 12 GSM-Netzwerke in China.

Der Bericht zitiert weiter einen nicht genannten Fondsmanager, dass die Umsätze von China Unicom um 15 Prozent fallen werden, wenn ab dem Jahr 2002 ein neues Abrechnungssystem eingeführt wird. Ab 2002 wird nur die anrufende Partei ("calling party pays") für das Gespräch bezahlen. Bisher müssen beide Parteien bei einem Gespräch Gebühren bezahlen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...