China Unicom senkt Gebühren um 70 Prozent

Freitag, 2. November 2001 09:59

China Unicom Ltd. (Hongkong: 0762, WKN: 615613<XCI.FSE>): Das chinesische Unternehmen China Unicom hat die Preise für einige Mobilfunkferngespräche in der Provinz Zhejiang, die im Süden Chinas liegt, drastisch um 70 Prozent gekürzt. Somit wird der Preiskampf im Telekommunikationssektor deutlich forciert.

Unicom, zweitgrößter Mobilfunkanbieter in China, nimmt nun 0,2 Yuan (ca. 2 US-Cents) für eine Gesprächsminute in den Netzen der Provinz mit Ausnahme der Hauptstadt Ningbo. Das Angebot ist jedoch nur für Geschäftskunden gültig. Ob es später auch für andere Kunden gelten wird, darüber wollte sich eine China Unicom Mitarbeiterin, die nicht genannt werden wollte, nicht weiter äußern.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...