China Unicom nach Gerüchten minus 6 Prozent!

Freitag, 11. Mai 2001 10:22

China Unicom (Hongkong: 0762, WKN: 615613 <XCI.FSE>): Die Aktien von China Unicom haben am heutigen Handelstag den größten Kursrückgang in den letzten fünf Wochen erfahren. Grund für die negative Stimmung auf dem Aktienparkett, war ein Bericht, den das Unternehmen jedoch bereits verneinte, wonach das Unternehmen eine Kapitalerhöhung im Gesamtwert von 10 Mrd. US-Dollar plant. Mit dem Erlös sollen 18 Mobilfunknetzwerke von der Muttergesellschaft gekauft werden.

Der von dem Unternehmen als unwahr eingestufte Bericht der Zeitung Dow Jones Newswire, zitiert dabei einige Banker, die in die Transaktion involviert sind. Unicom soll 7,5 Mrd. US-Dollar an neuen Aktien emittieren und diese an die Muttergesellschaft China Unicom Telecommunications verkaufen. 1 Mrd. US-Dollar an neuen Aktien sollen an einen nicht näher bekannten strategischen Partner verkauft werden. Daneben plant das Unternehmen zusätzlich weitere 1 Mrd. US-Dollar in Aktien zu verkaufen und 500 Mio. US-Dollar als Anleihen zu emittieren.

Adrian Fu, Fondmanager bei dem Finanzhaus Investec Asset Management Ltd., sieht in der geplanten Emission einen großen Verwässerungseffekt für die Performance der Aktie. Li Zhengmao, der Geschäftsführer des Unternehmens bezeichnete die Berichte als grundlos und erklärte, der in Hong Kong gelistete Arm des zweitgrößten Mobilfunkanbieters in China plant kurz und mittelfristig keine konkreten Übernahmen. Unicom ist als Mobilfunkanbieter von insgesamt 12 Mobilfunknetzwerken in China vertreten. Das Unternehmen zählt über 16 Mio. registrierte Anbieter. Das Unternehmen hat bereits mehrmals erwähnt die übrigen Netzwerke von seiner Muttergesellschaft zu übernehmen, um auf Dauer effektiv gegen den Hautkonkurrenten China Mobile vorzugehen. Einen genauen Fahrplan hat das Unternehmen jedoch nicht genannt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...