China Unicom investiert in GSM-Netz

Freitag, 27. Januar 2006 13:02

PEKING - China Unicom (WKN: 615613<XCI.FSE>) plant in diesem Jahr Investitionen in Höhe von 12,5 Mrd. Yuan (1,5 Mrd. US-Dollar) in den Ausbau der GSM-Mobilfunkinfrastruktur. Wie die chinesische Wirtschaftszeitung China Business News meldet, würden die Mittel für das CDMA-Netz gleichzeitig zurückgefahren.

Die Nummer zwei auf dem chinesischen Mobilfunkmarkt unterhält bisher zwei verschiedene Mobilfunknetze. In CDMA sollen nun nur noch 2,7 Mrd. Yuan investiert werden. Dieser Schritt kann als Fingerzeig gewertet werden, dass der Konzern zukünftig auf den auch in Europa verbreiteten GSM-Standard setzten wird.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...