China Telecom verkauft weniger Aktien

Donnerstag, 7. November 2002 10:15

China Telecom Corp. (NASDAQ: CHL, WKN: 909622) verkaufte im Rahmen der Teilprivatisierung 1,4 Mio. Aktien. 60 Prozent weniger als ursprünglich prognostiziert. Experten sehen dies als Rückschlag für die Absichten der Regierung, staatliche Unternehmen an Investoren aus dem Übersee zu verkaufen. Mit der Teilprivatisierung sollen die staatlichen Gesellschaften wettbewerbsfähiger werden.

Die größte chinesische Festnetztelekommunikationsgesellschaft verkaufte die Aktien zu Stückpreis von 1,48 HK-Dollar. Den Investoren wurden 10 Prozent des Unternehmens zum Verkauf angeboten. Dies gaben in die Transaktion involvierte Bankenhäuser bekannt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...