China Tel: Verstöße gegen aktuelle Gesetze

Freitag, 27. Dezember 2002 09:56

China Mobile und China Unicom, die beiden größten chinesischen Mobilfunkanbieter und quasi Doupolisten, haben am Freitag ihren Unmut über den Festnetzanbieter China Telecom Corp. Ltd. (NYSE: CHA) geäußert. Beide Unternehmen gaben bekannt, dass eine von China Telecom eingeführte Dienstleistung, die aktuellen Regierungsvorschriften verletzt.

Der neue Service des Festnetzanbieters soll am Samstag offiziell in Betrieb gehen. Zuerst soll es in drei Städten der südlichen Provinz Guangdong angeboten werden. Kunden von China Telecom könne für 30 Yuan, umgerechnet ca. 3,60 US-Dollar, ein Gerät erwerben, mit dem sie die teureren Mobilfunknetze umgehen können. Mittels der neuen Geräte können Sie Mobilfunkgespräche über ihre bisherige Festnetznummer führen. Voraussetzung ist allerdings, dass der anrufende über sein Festnetztelefon telefoniert. Damit umgehen die Kunden die deutlich höheren Gebühren der Mobilfunkanbieter.

Es allzu verständlich, dass sich die Mobilfunkanbieter gegen diese Praktiken zur Wehr setzen. Sie berufen sich darauf, dass es unter der jetzigen Gesetzeslage nicht erlaubt ist, Kunden direkt abzuwerben. Beide Unternehmen werden Gespräche mit dem Minister für Information führen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...