China surft mit eigenem Opera Browser

Donnerstag, 10. März 2011 17:17
Opera Software

OSLO (IT-Times) - Der norwegische Browser-Anbieter Opera drängt auf den chinesischen Markt. Mit einem lokalen Partner gründete das skandinavische Softwareunternehmen ein Joint Venture, um seinen Mobile Browser an die speziellen Anforderungen des chinesischen Marktes anzupassen.

Zusammen mit dem chinesischen Telefonanbieter Telling Telecom soll eine chinesische Version der bekannten Mobil-Browser von Opera Software ASA (WKN: A0BMED) entwickelt werden. Die Norweger haben zurzeit die beiden Browser Opera Mini und Opera Mobile im Angebot. Das Stammkapital des Gemeinschaftsunternehmens beläuft sich auf 135 Mio. Renminbi. Opera wird 40 Prozent der Anteile an dem Joint Venture halten. Opera wird einen nicht bezifferten garantierten Mindestumsatz aus dem Engagement im Reich der Mitte erhalten.

Meldung gespeichert unter: Opera Software

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...