China: Schliessung der Börsen wegen SARS

Montag, 28. April 2003 16:30

Die chinesische Regierung erwägt die Schließung der Börsen in Shanghai und Shenzhen. Damit reagiert die Regierung auf die Ausbreitung der gefährlichen Lungenkrankheit SARS. Die Schließung der Börsen würde zum ersten Mal in den letzten 13 Jahren durchgeführt.

Die chinesische Börsenkommission befindet sich derzeit in Gesprächen mit den offiziellen der beiden betroffenen Börsen. Im Gespräch ist eine Ausweitung der Handelsunterbrechung vom ersten Mai bis zum 19 Mai. Im Gegensatz zu den ausländischen Investoren, die vor allem elektronisch ihre Wertpapiere handeln, sind die chinesischen Aktienhändler besonders stark von einer Ansteckung gefährdet, das sich täglich in den engen Handelshallen aufhalten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...