China: Razzia bei Microsoft

Wettbewerbsaufsicht

Mittwoch, 30. Juli 2014 10:45
Microsoft Logo (2014)

BEIJING (IT-Times) - Das Land China erhebt schwere Vorwürfe gegen Microsoft: Der US-amerikanische Softwarekonzern soll gegen monopolfeindliche Gesetze verstoßen haben - nun folgte eine Durchsuchung von Microsoft-Büros in China.

Rund 100 Ermittler durchsuchten am Montag die Büros von Microsoft in vier chinesischen Städten, wie das Wall Street Journal mit Verweis auf die chinesische State Administration for Industry and Commerce berichtet. Angeblich soll Microsoft wichtige Sicherheitsinformationen sowie die Art und Weise, wie man Softwareprodukte verbinde, für sich behalten haben. Ein Presssprecher der Microsoft Corp. (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) dementierte die Vorwürfe.

Meldung gespeichert unter: Security

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...