China Netcom enttäuscht trotz steigendem Gewinn

Montag, 2. April 2007 00:00

HONGKONG - Das chinesische Telekommunikationsunternehmen China Netcom Group Corp. (WKN: A0DKXZ<FQG.FSE>) hat den Gewinn im vergangenen Geschäftsjahr von 10,5, Mrd. Yuan (1,37 Mrd. US-Dollar) auf 10,6 Mrd. Yuan erneut steigern können. Allerdings ist es der geringste Gewinnanstieg bei Chinas zweitgrößtem Anbieter von Festnetztelefonie seit langem. Marktbeobachter hatten durchschnittlich mit einem Gewinn in Höhe von 10,8 Mrd. Yuan gerechnet.

Der Umsatz stieg im gleichen Zeitraum von 83,8 Mrd. Yuan auf 85,5 Mrd. Yuan. Die leicht negativ bewertete Geschäftsentwicklung ist insbesondere darauf zurückzuführen, dass das wachsende Segment Hochgeschwindigkeits-Internetzugänge nicht ausreicht, um die zugleich sinkenden Margen im Festnetzgeschäft zu kompensieren. In diesem Segment wandern immer mehr Kunden zu den Mobilfunkanbietern China Mobile und China Unicom ab. Daher müht sich China Netcom wie auch China Telecom, die Nummer eins auf dem chinesischen Festnetzmarkt, nun Mobilfunklizenzen für die dritte Mobilfunkgeneration zu erhalten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...