China: Mobilfunkmarkt wächst

Donnerstag, 14. April 2005 12:05

PEKING - Der chinesische Mobilfunkmarkt ist im Jahr 2004 um 14 Prozent gewachsen. Unternehmen wie Nokia und Samsung setzten sich dabei gegen kleinere, nationale Unternehmen durch. Der Verkauf von 68 Millionen Mobilfunkgeräten machte vergangenes Jahr zwölf Prozent des Weltmarktanteils aus. Der Marktanteil von Nokia in China erhöhte sich auf 19,7 Prozent (2003: 15 Prozent), damit überholte das Unternehmen Motorola, dessen Anteil von 17 auf 12,1 Prozent fiel. Samsung hielt 2004 den Platz als drittgrößtes Unternehmen mit einem leichten Anstieg von 10,5 auf 11,9 Prozent.

Die Anteile der chinesischen Mobilfunkanbieter sanken im Gesamtjahr. So verzeichnete TCL Communications Technologie, der zweitgrößte nationale Anbieter, nach einem schlechten Gesamtjahr erneut einen Umsatzrückgang von 77 Prozent im Februar 2005. Durch neue Werbekampagnen und Tarife soll versucht werden, den neuen, besonders kostengünstigen Angeboten der ausländischen Unternehmen begegnen zu können.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...