China Mobile mit eigenem IM-Service

Dienstag, 13. Juni 2006 00:00

PEKING - Der chinesische Mobilfunknetzbetreiber China Mobile (NYSE: CHL<CHL.NYS>, WKN: 909622<CTM.FSE>) gab heute bekannt, künftig einen eigenen Messaging Service (IM-Service) für den Mobilfunkbereich anbieten zu wollen.

Der neue IM-Service des Unternehmens nennt sich „Fei Xin“ und umfasst freie SMS, Voice Chatting und Dating Funktionen. China Mobile will deshalb nach Einführung des eigenen Messaging Services bestehende Verträge mit anderen Anbietern nicht erneuern. Zum 31. Dezember sollen daher alle bestehenden Service Provider ihre Dienste einstellen. Das Unternehmen hat derzeit Verträge mit Tencent, NetEase, Tom Online, Sina, Yahoo! und Microsoft. Außerdem gab China Mobile bekannt, ab dem ersten Juni 2006 weder neue IM-Services Applikationen zu akzeptieren, noch zukünftig Marketing-Kooperationen für bestehende Service Provider zu unterstützen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...