Chi Mei Optoelectronics macht Verluste

Dienstag, 1. Februar 2005 11:03

TOKIO – Der taiwanesische Hersteller von LCD-Bildschirmen Chi Mei Optoelectronics (London: CITD<CITD.ST1>) muss den fallenden Marktpreisen Tribut zollen. Das Unternehmen meldete heute für das vierte Quartal 2004 trotz gestiegener Umsätze einen Nettoverlust.

Während Chi Mei Optoelectronics (CMO) seinen Umsatz gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 12.1 Prozent auf 23.86 Milliarden Taiwan Dollar (NT) erhöhen konnte, verbuchte man beim Ergebnis einen Nettoverlust in Höhe von 3.51 Mrd. TN. Für das gesamte Geschäftsjahr weist das Unternehmen einen Nettogewinn in Höhe von 17.19 Mrd. NT aus. Dabei erzielte CMO, zweitgrößter Anbieter von LCD-Bildschirmen in Taiwan, einen Gesamtumsatz in Höhe von 102.53 Mrd. TN.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...