Check Point Software mit Gewinnrückgang

Mittwoch, 29. Juli 2009 15:06
Check Point Software Technologies

REDWOOD CITY (IT-Times) - Der Firewall-Softwarehersteller Check Point Software Technologies (Nasdaq: CHKP, WKN: 901638) muss für das vergangene zweite Quartal 2009 einen leichten Gewinnrückgang melden, nachdem Einmalkosten das Ergebnis belasteten.

Insgesamt konnte Check Point Software für das jüngste Quartal aber einen Umsatzanstieg um 12 Prozent auf 223,6 Mio. US-Dollar vermelden, nach Einnahmen von 199,6 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn ging hingegen um fünf Prozent auf 75,6 Mio. Dollar zurück, nach einem Profit von 79,2 Mio. Dollar im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen verdiente Check Point Software im jüngsten Quartal 100,9 Mio. Dollar oder 48 US-Cent je Aktie, womit das Unternehmen die Markterwartungen der Analysten übertreffen konnte. Diese hatten im Vorfeld mit Einnahmen von knapp 220 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 46 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Check Point Software Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...