Check Point Software legt Antitrust-Streit bei

Dienstag, 9. April 2002 15:30

Die israelische Check Point Software Technologies (Nasdaq: CHKP<CHKP.NAS>, WKN: 901638<CPW.FSE>) legt ein schwebendes EU-Verfahren durch die Einigung mit seinem finnischen Konkurrenten Stonesoft Oyj bei. Demnach verpflichtet sich Check Point Software erzwungene Liefervereinbarungen künftig zu unterlassen. Insbesondere muss das Unternehmen künftig auch Händler und Distributionspartner zu gleichen Konditionen beliefern, welche auch Konkurrenzprodukte anderer Sicherheitsspezialisten im Angebot haben, heißt es bei der EU-Kommission aus Brüssel.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...