Check Point Software bleibt auf Wachstumskurs - Aktienkaufprogramm erweitert

Firewall-Anbieter legt Zahlen vor

Montag, 2. Februar 2015 16:36
Check Point Software Technologies

SAN CARLOS (IT-Times) - Der israelische Software- und Sicherheitsspezialist Check Point Software Technologies hat im vergangenen vierten Quartal 2014 die Markterwartungen der Analysten abermals übertroffen. Gleichzeitig kündigte der Firewall-Spezialist an, dass bestehende Aktienrückkaufprogramm um 50 Prozent auf 1,5 Mrd. Dollar erweitern zu wollen.

Für das vergangene vierte Quartal 2014 meldet Check Point Software einen Umsatzanstieg um neun Prozent auf 421 Mio. US-Dollar. Dabei konnte Check Point einen bereinigten Nettogewinn von 1,07 Dollar je Aktie realisieren, ein Zuwachs von zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr. Analysten hatten zuvor nur mit Einnahmen von 416 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 1,05 Dollar je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Internet Security

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...