Check Point schnappt sich NFR Security

Mittwoch, 20. Dezember 2006 00:00

REDWOOD CITY - Der amerikanisch-israelische Firewall-Spezialist Check Point Software Technologies Ltd. (Nasdaq: CHKP<CHKP.NAS>, WKN: CPW.FSE) bleibt weiter auf Einkaufstour. Mit der Übernahme der in Rockville ansässigen NFR Security will sich das Unternehmen weiter im Sicherheitsbereich verstärken. Die Verstärkung lässt sich der Firewall-Anbieter 20 Mio. Dollar kosten.

NFR Security bietet Echtzeitüberwachungssysteme an, die Firmennetzwerke vor einem unbefugten Eindringen Dritter und vor anderen Schadprogrammen schützen sollen. Mit Sentivist 5.0 stellte NFR erst jüngst seine neueste Generation an Netzwerksicherheitslösungen vor. Zu den namhaften Kunden der Gesellschaft gehören neben Tyco, auch FedEx, Ticketmaster, Statoil und WebMD. NFR Security beschäftigte zuletzt 22 Mitarbeiter.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...