Check Point kauft Sourcefire - laues Geschäft

Donnerstag, 6. Oktober 2005 15:17

REDWOOD CITY - Der führende amerikanisch-israelische Firewall-Spezialist CheckPoint Software Technologies (Nasdaq: CHKP<CHKP.NAS>, WKN: 901638<CPW.FSE>) übernimmt den Netzwerksicherheitsspezialisten Sourcefire für rund 225 Mio. US-Dollar. Sourcefire ist vor allem für seine Netzwerküberwachungslösungen bekannt. Im Rahmen eines Tests, der vom unter zwölf führenden Sicherheitsanbietern durchgeführt wurde, schnitt die Netzwerküberwachungs- und Sicherheitslösung des Unternehmens am besten ab. Demzufolge erhielt Sourcefire die Auszeichnung „Best IPS Product“.

Check Point geht davon aus, die Übernahme vorbehaltlich der Zustimmung der Regulierungsbehörden bereits im ersten Quartal 2006 abschließen zu können. Die Aufsichtsräte beider Unternehmen haben dem Vorhaben bereits zugestimmt, wie es heißt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...