Check Point kann Gewinne steigern

Montag, 26. Juli 2004 15:25

Der führende Firewall-Spezialist Check Point Software (Nasdaq: CHKP<CHKP.NAS>, WKN: 901638<CPW.FSE>) kann im vergangenen zweiten Quartal seine Gewinne leicht steigern und dabei die Erwartungen der Analysten erfüllen.

So meldet Check Point einen Umsatzzuwachs auf 126,9 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 106,1 Mio. Dollar im Jahr vorher. Die für Softwarefirmen so wichtigen Lizenzerlöse kletterten dabei um 24 Prozent auf 67,9 Mio. Dollar, wie Check Point weiter mitteilt.

Insgesamt konnte der Firewall-Hersteller einen Gewinn von 63,3 Mio. Dollar oder 24 US-Cent je Anteil einfahren, nach einem Plus von 60,2 Mio. Dollar im Jahr vorher. Ausgenommen einmaliger Sonderfaktoren ergibt sich somit ein operativer Gewinn von 25 US-Cent je Anteil, womit Check Point die Erwartungen der Wall Street erfüllen konnte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...