Chartered Semiconductor: Werksschliessung geplant

Donnerstag, 13. Februar 2003 08:26

Chartered Semiconductor Manufactoring Ltd. (Nasdaq: CHRT; WKN: 929000), der weltweit drittgrößte Auftragshersteller für Speicherchips, hat am Donnerstag erklärt seine älteste Fertigungsstätte für die Chipproduktion zu schließen. Gleichzeitig sollen über 14 Prozent der Belegschaft entlassen werden. Die heute angekündigten Maßnahmen sind ein weiterer Schritt das unprofitable Unternehmen zu sanieren. In den letzten zwei Jahren hat das Unternehmen Verluste in Höhe von 801 Mio. US-Dollar erzielt.

Die Fertigungsstätte soll bis zum März 2004 geschlossen werden. Insgesamt sind von dem Stellenabbau mehr als 500 Beschäftigte betroffen. Die Kosten die sich aus dem Stellenabbau für das Unternehmen ergeben, werden mit 22 Mio. US-Dollar angegeben. Die jährlichen Einsparungen liegen demgegenüber bei 25 Mio. US-Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...