centrotherm photovoltaics verkauft Anlage nach Österreich

Mittwoch, 2. März 2011 16:32
centrotherm photovoltaics

BLAUBEUREN (IT-Times) - Der Solarausrüster centrotherm photovoltaics AG meldete heute den Verkauf einer schlüsselfertigen Modul-Linie nach Österreich. Käufer sei die Kioto Photovoltaics GmbH aus St. Veit.

Demnach sei der Kaufvertrag „vor kurzem unterzeichnet und bereits angezahlt“ worden. Beim Käufer handelt es sich um die österreichische Kioto Photovoltaics GmbH, welche einen einstelligen Millionen-Euro-Betrag für die 50-Megawatt-Anlage bezahlt habe. Die Anlage soll kristalline Solarmodule herstellen. Ziel sei es, die Herstellungskosten zu senken. Im zweiten Quartal dieses Jahres werde die Modul-Linie ausgeliefert. Ab dem dritten Quartal 2011 könne die Produktion dann beginnen. Ingram Eusch, Geschäftsführer der Kioto Photovoltaics GmbH, sagte, er verspreche sich „einen deutlichen Wettbewerbsvorteil durch die State-of-the- Art-Technologie“. Durch die 50-Megawatt-Anlage stockt Kioto Photovoltaics die Produktionskapazität auf 120 Megwatt auf.

Meldung gespeichert unter: centrotherm photovoltaics

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...