centrotherm photovoltaics: Auftragsbestand weckt Hoffnung auf Erholung

Montag, 18. Januar 2010 16:14
centrotherm photovoltaics

BLAUBEUREN (IT-Times) - Die centrotherm photovoltaics AG (WKN: A0JMMN) meldete am heutigen Montag die Fertigstellung einer Produktionslinie in Taiwan. Zudem veröffentlichte die Gesellschaft auch neue Zahlen zum Auftragsbestand, die auf eine Geschäftserholung hoffen lassen.

So erklärte centrotherm photovoltaics, man habe für einen taiwanesischen Kunden erste sogenannte CIGS-Dünnschichtmodule hergestellt. Die Abkürzung CIGS steht hierbei für Kupfer-Indium-Gallium-Diselenid. Die Kapazität der Produktionslinie bezifferte das Unternehmen mit 30 Megawatt. Die CIGS-Technologie sei besonders interessant, weil sie höchste Wirkungsgerade verspreche. In Zukunft seien in der Massenproduktion der Dünnschichtmodule Produktionskosten deutlich unter einem Euro je Watt-Peak denkbar, so centrotherm in einer Pressemitteilung.

Meldung gespeichert unter: centrotherm photovoltaics

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...