Cenit präsentiert die Zahlen für das erste Quartal

Donnerstag, 15. Mai 2003 17:34
Cenit

CENIT AG Systemhaus (WKN: 540710): Das stuttgarter Dienstleistungsunternehmen für Informationstechnologie gab heute die Ergebnisse für das erste Quartal 2003 bekannt. Demnach sank der Konzernumsatz des Unternehmens mit Schwerpunkten auf Product Lifecycle Management- und Enterprise Content Management-Lösungen, sowie Outsourcing um 27 Prozent auf 16,9 Mio. Euro. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum sind dies noch 23,1 Mio. Euro gewesen. Als Grund für die rückläufigen Umsatzerlöse nannte das Unternehmen die Entkonsolidierung der französischen Tochter, sowie den Rückgang der Hardwareumsätze. Hingegen konnte der Dienstleistungsanteil am Umsatz um zehn Prozent gesteigert werden.

Auch der Bruttogewinn sank gemäß den Angaben von Cenit in einem vergleichbaren Rahmen. Dieser lag im ersten Quartal 2003 bei 10 Mio. Euro, was ein Minus von 24 Prozent im Vergleich zu den 13,1 Mio. Euro aus dem entsprechenden Vorjahreszeitraum ergibt. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) konnte entgegen dem Trend gesteigert werden. So hatte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr noch ein negatives EBT in Höhe von 0,7 Mio. Euro. Cenit steigerte sich um 28 Prozent auf minus 0,5 Mio. Euro im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres. Dies ergibt den Angaben von Cenit AG Systemhaus zufolge ein Ergebnis je Aktie von minus 13 Cent.

Meldung gespeichert unter: Product Lifecycle Management (PLM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...