Celestica sieht schwächeren Umsatz

Mittwoch, 18. September 2002 15:15

Kanada´s führender Auftrags- und Halbleiterhersteller Celestica (NYSE: CLS<CLS.NYS>, WKN: 914782<CTW.FSE>) erwartet für das laufende dritte Quartal einen niedrigeren Gewinn, nachdem die Umsatzerlöse voraussichtlich hinter den Erwartungen zurückbleiben werden. Demnach kalkuliert die Gesellschaft nunmehr mit einen Nettogewinn von 18 bis 22 US-Cent je Aktie, bei Umsatzerlösen von 1,9 bis 2,0 Mrd. US-Dollar. Im Vorfeld hatte das kanadische Hightech-Unternehmen noch mit einem Umsatz von bis 2,4 Mrd. Dollar und einem operativen Gewinn von bis zu 33 Cent je Anteil gerechnet. Celestica führt die schwächeren Ergebnisse vor allem auf die schwache Auftragslage zurück. So haben einige der größten Firmenkunden der Gesellschaft Aufträge reduziert, heißt es aus Toronto.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...