CDV erwartet hohe Verluste

Freitag, 12. März 2004 09:41

CDV Software Entertainment AG (WKN: 548812): Der Anbieter von Software für den PC CDV Software Entertainment erwartet vorläufigen Zahlen zufolge hohe Verluste für das abgelaufene Geschäftsjahr 2003. Neben den Verlusten aus dem dritten Quartal 2003 habe das Unternehmen im vierten Quartal außerordentliche Abschreibungen in Höhe von rund 3,2 Millionen Euro vorgenommen.

Als Grund für diese Abschreibungen nennt CDV die Einstellung der Projekte „Psychotoxic“ und „The Kore Gang“ sowie die Unterplanmäßige Absatzentwicklung bei den Spieletiteln „Project Nomads“, „Heaven & Hell“, „No Man’s Land“, „Lula“ und „Neocron“, die sich, zumindest hierzulande, teilweise auch schon längere Zeit auf dem Markt befinden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...