CDC – Kosten schmälern Gewinn

Freitag, 20. Mai 2005 13:08

NEW YORK - CDC Corp. (zuvor: Chinadotcom Corp, WKN: A0EAKF<CIJA.FSE>), ein in Hongkong ansässiger Anbieter von Informationstechnologie, Software und Consultingservices, gabe heute die Ergebnisse für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres bekannt.

Demnach konnte das Unternehmen im entprechenden Berichtszeitraum seinen Umsatz im Vorjahresvergleich um 58 Prozent auf 56,2 Mio. US-Dollar steigern. Zeitgleich verdoppelten sich jedoch auch die operativen Kosten auf 33,8 Mio. US-Dollar. Grund hierfür seien in erster Linie ausserordentliche Aufwendungen für die Eingliederung im vergangenen Jahr übernommener Unternehmen wie Go2joy, Ross Systems und Pivotal. Als Resultat der erhöhten Aufwendungen konnte das Unternehmen den Vorjahresverlust von 4,3 Mio. US-Dollar im ersten Quartal nur auf nunmehr 3,7 Mio. US-Dollar verringern. Pro Aktie entfiel somit im Berichtszeitraum ein Verlust von 3,4 Cent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...