Captiva Software trotz Upgrade schwächer

Montag, 17. Mai 2004 08:22

Der US-Softwarespezialist und Anbieter von Management-Lösungen Captiva Software (Nasdaq: CPTV<CPTV.NAS>, WKN: 892396<IN7.FSE>) kann vom jüngsten Upgrade der Investmentbank Pacific Growth nicht profitieren und zeigen sich erneut schwächer. Das US-Brokerhaus hatte zum Wochenausklang die Aktien des Unternehmens von „gleichgewichten“ auf „übergewichten“ nach oben gestuft, mit der Begründung, dass der jüngste Kursrückschlag eine günstige Einstiegsgelegenheit darstellen würde.

Bereits am Donnerstag hatte Captiva sein Vorhaben zurückziehen müssen, 2,5 Mio. zusätzliche Aktien im Rahmen eines zweiten Börsengangs am Markt zu platzieren. Als Grund für den Rückzug gibt das Management die allgemein schwache Börsenlage an. Die Aktienemission wäre weder im Interesse der Firma, noch im Interesse der Aktionäre gestanden, hieß es hierzu bei Captiva.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...