Cancom: Wandelschuldverschreibung zur Wachstumsfinanzierung

IT-Dienstleistungen

Donnerstag, 20. März 2014 15:57
Cancom

MÜNCHEN (IT-Times) - Der IT-Dienstleister Cancom SE gab heute bekannt, in Kürze Wandelschuldverschreibungen anzubieten. Mit den Erlösen soll das Unternehmenswachstum vorangetrieben werden.

Cancom SE bietet hierbei voraussichtlich um den 27. März 2014 Wandelschulverschreibungen in Höhe von 45.000.000 Euro an, die eine Endfälligkeit am 27. März 2019 haben. Diese sind zu Anfang  in bis zu 1.000.000 neue Stückaktien des Unternehmens wandelbar. Das Bezugsrecht der Aktionäre ist ausgeschlossen. Mit dem Erlös aus der Wandelschuldverschreibung plant das Unternehmen eigenen Angaben zufolge, das „organische und akquisitorische Wachstum“ zu finanzieren. Die Wandelschuldverschreibungen sollen zu 100 Prozent ihres Nennbetrages in Höhe von 100.000 Euro begeben und bei Endfälligkeit zurückgezahlt werden. Dabei werden sie mit einem jährlichen Zinssatz von 0,125 bis 0,875 Prozent sowie einer Wandlungsprämie von 20 bis 25 Prozent gewichtet.

Meldung gespeichert unter: Cancom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...