Cancom IT Systeme: Übernahmen belasten Ergebnis

Freitag, 7. August 2009 16:12
Cancom

JETTINGEN-SCHEPPACH (IT-Times) - Die Cancom IT Systeme AG (WKN: 541910) hat heute die Zahlen für das erste Halbjahr 2009 veröffentlicht.

Wie diesen zu entnehmen ist, baute der Anbieter von IT-Infrastruktur und Professional Services, trotz „schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen“, wie Cancom schreibt, Umsatz wie Gewinn aus. Auf Quartalssicht ergab sich dabei folgendes Bild: Der Umsatz konnte erhöht werden. Er summierte sich in den Monaten vier bis sechs 2009 auf 95,5 Mio. Euro. Verglichen mit dem Vorjahresquartal ein Zuwachs von 27,8 Prozent. Zurückzuführen sei das Plus allerdings nicht auf organisches Wachstum sondern auf, im vergangenen Jahr, getätigte Akquisitionen. Der Konzernrohertrag kletterte gleichzeitig um 12,4 Prozent auf 26,3 Mio. Euro. 1,1 Mio. Euro betrug dabei das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA). Das EBIT lag unterdessen bei 0,5 Mio. Euro.

Etwas besser, getragen durch das erste Quartal 2009, sah die Konzernumsatzentwicklung auf Halbjahressicht aus. So stieg der Umsatz hier um 33 Prozent auf 197,5 Mio. Euro. Um 18,6 Prozent verbesserte sich dabei der Konzernrohertrag, welcher sich auf 54,8 Mio. Euro bezifferte. Die Rohertragsmarge ging damit allerdings um 3,4 Prozentpunkte auf 27,7 Prozent zurück.

Meldung gespeichert unter: Cancom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...