Canadian Solar rutscht tiefer in die roten Zahlen

Solarmodule

Montag, 11. März 2013 15:34
Canadian_Solar_new.gif

GUELPH (IT-Times) - Kanadas größter Solarkonzern Canadian Solar ist im vergangenen vierten Quartal 2012 tiefer in die roten Zahlen gerutscht, nachdem fallende Preise für Solarprodukte das Ergebnis belasteten.

Für das vergangene vierte Quartal 2012 meldet Canadian Solar (Nasdaq: CSIQ, WKN: A0LCUY) einen Umsatzeinbruch um 38 Prozent auf 294,8 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 474,1 Mio. US-Dollar im Jahr vorher. Insgesamt brachte Canadian Solar Solarmodule mit einer Leistung von 404 Megawatt zur Auslieferung, nach 384 Megawatt im Vorquartal. Dabei verbuchte der Solarmodulhersteller einen Verlust von 105 Mio. US-Dollar oder 2,43 Dollar je Aktie, nachdem bereits im Vorjahr ein Verlust von 59,9 Mio. US-Dollar oder 1,39 Dollar je Aktie entstand. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen entstand ein Nettoverlust von 1,01 Dollar je Aktie.

Mit den vorgelegten Zahlen verfehlte Canadian Solar die Markterwartungen der Analysten deutlich. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 318 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von 0,95 Dollar je Aktie gerechnet. Mit ursächlich für den hohen Verlust waren die stark gestiegenen Kosten. Die operativen Kosten kletterten im jüngsten Quartal von 62,9 auf 106,4 Mio. US-Dollar.

Meldung gespeichert unter: Canadian Solar

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...