California Micro hebt erneut Prognosen an

Dienstag, 6. Januar 2004 09:48

Der US-Chiphersteller California Micro Devices (Nasdaq: CAMD<CAMD.NAS>, WKN: 885295<CM1.FSE>) hebt erneut seine Schätzungen für das dritte Fiskalquartal 2004 an. So sieht das Unternehmen für das vergangene Dezemberquartal nunmehr Umsatzerlöse von 16,8 bis 17,2 Mio. US-Dollar und einen Nettogewinn von acht bis zehn US-Cent je Aktie.

Zuletzt hob das Unternehmen seine Umsatzschätzungen auf 16,2 bis 17,0 Mio. Dollar an und stellte dabei einen Nettogewinn von sechs bis neun US-Cent je Aktie in Aussicht. Hintergrund des positiven Geschäftsverlauf ist die hohe Nachfrage im Mobilfunk- und Computerbereich. Auch Unterhaltungselektronik erfreue sich reger Nachfrage, was die Umsätze in diesem Geschäftsbereich zuletzt beflügelte, heißt es.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...