California Micro Devices bleibt optimistisch

Mittwoch, 17. Dezember 2003 09:02

Der US-Halbleiterhersteller California Micro Devices (Nasdaq: CAMD<CAMD.NAS>, WKN: 885295<CM1.FSE>) sieht für das laufende Dezemberquartal weiteres Wachstum. Demnach erwartet das Management für das laufende dritte Fiskalquartal 2004 einen Umsatz zwischen 16,2 und 17,0 Mio. Dollar, sowie einen Nettogewinn von sechs bis neun US-Cent je Aktie. Im Vorquartal konnte California Micro einen Umsatz von 14,9 Mio. Dollar und einen operativen Gewinn von vier US-Cent je Aktie einfahren.

Mit den neuen Prognosen bewegt sich der Halbleiterspezialist deutlich über den Gewinnschätzungen der Analysten, welche im Vorfeld mit Einnahmen von 16 Mio. Dollar, sowie mit einem operativen Plus von vier US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...