Cabot Microelectronics erwirbt IBM-Patente

Mittwoch, 5. Juli 2006 00:00

AURORA - Der US-Halbleiterausrüster Cabot Microelectronics (Nasdaq: CCMP<CCMP.NAS>, WKN: 936382<CTD.FSE>) hat eine Reihe von Patenten vom führenden IT-Serviceanbieter International Business Machines (IBM) übernommen. Über finanzielle Details der Übernahme wurde zunächst nichts bekannt.

Cabot erwarb vor allem Patente im Zusammenhang mit chemischen Prozess- und Schmiermitteltechnologien, die in der Halbleiterindustrie zum Einsatz kommen. „Seit inzwischen 20 Jahren, den ersten Tagen der CMP-Technik, haben wir eine produktive und kooperierte Partnerschaft mit IBM als einen wichtigen Kunden gehabt. Wir glauben, dass die Akquisition der CMP-Patente diese positive Partnerschaft reflektiert und unsere Beziehungen mit unseren Kunden verbessert“, erklärt Cabot-Chairman und Chief Executive William P. Noglows den Vorstoß.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...