Cablevision verringert Verlust - Reprivatisierung?

Donnerstag, 9. November 2006 00:00

BETHPAGE (NEW YORK) - Der US-Kabelnetzbetreiber Cablevision Systems Corp. (NYSE: CVC<CVC.NYS>, WKN: 870536<CVY.FSE>) konnte den Verlust im abgelaufenen dritten Quartal verringern. Eine Reprivatisierung des Unternehmens ist jedoch immer noch im Gespräch.

Demnach machte Cablevision im Berichtszeitraum einen Verlust von 59,2 Mio. US-Dollar. Noch im Vorjahreszeitraum fiel das Defizit 3,8 Mio. Dollar höher aus. Der Umsatz legte auf der anderen Seite 13 Prozent auf 1,41 Mrd. Dollar zu. Hierfür sind vor allem gestiegene Kundenzahlen in den Bereichen Digital-Video, Hochgeschwindigkeits-Internet und Telefondienste verantwortlich.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...