CA verfehlt Erwartungen - Aktienrückkaufprogramm

Freitag, 30. Juni 2006 00:00

ISLANDIA - Der amerikanische IT- und Softwarespezialist CA Inc. (NYSE: CA<CA.NYS>, WKN: 867197<CAS.MUN>), vormals bekannt unter dem Namen Computer Associates, kann zwar seine Erlöse im vergangenen vierten Fiskalquartal 2006 leicht steigern, muss aber dennoch einen Verlust ausweisen.

So kletterte der Umsatz um drei Prozent auf 947 Mio. Dollar, nach Einnahmen von 917 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei entstand zunächst ein Verlust von 36 Mio. Dollar oder sechs US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 16 Mio. Dollar oder drei US-Cent je Aktie im Vorjahreszeitraum. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich für jüngste Quartal ein operativer Gewinn von 14 US-Cent je Aktie, nach einem operativen Plus von 20 US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode.

Gleichzeitig blieb CA mit den vorgelegten Zahlen hinter den Erwartungen der Wall Street zurück. Analysten hatten im Vorfeld mit Umsätzen von 965,7 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 20 US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...