Bwin: Erneutes Wettverbot

Mittwoch, 22. November 2006 00:00

KARLSRUHE - Nach dem Verbot des Wettgeschäftes in Hessen und Sachsen zieht nun auch Baden-Württemberg nach. Die zuständige Behörde teilte am heutigen Mittwoch das Verbot, "Sportwetten zu veranstalten, zu vermitteln, hierfür zu werben oder solche Tätigkeiten zu unterstützen" mit. Davon betroffen sind unter anderem Sportwettenveranstalter in Gera, Graz und Berlin. Auch für den österreichischen Anbieter Bwin Interactive Entertainment AG (WKN: 936172<BW9.FSE>) bedeutet dies einen erneuten herben Rückschlag.

Nachdem im Oktober das Verbot in Sachsen vorübergehend aufgrund nicht geklärter Rechtslage ausgesetzt wurde, verschickte das Karlsruher Regierungspräsidium heute die besagten Bescheide. Bei Nichteinhaltung droht ein Zwangsgeld in Höhe von 50.000 Euro. Bwin und andere Wettanbieter haben nun zwei Wochen Zeit die Tätigkeit einzustellen. Das Verbot rühre aus dem unerlaubten Angebot von Sportwetten in Baden-Württemberg.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...