Business Objects nach Übernahme gefragt

Donnerstag, 14. September 2006 00:00

SAN JOSE - Der französisch-amerikanische Analyse-Softwarehersteller Business Objects (Nasdaq: BOBJ<BOBJ.NAS>, WKN: 929074<BUV1.FSE>) steht nach der Übernahme der englischen ALG Software selbst im Mittelpunkt von Übernahmespekulationen.

Zuvor hatte das Unternehmen die Akquisition des englischen Softwareanbieters Armstrong Laing Ltd. für 56 Mio. US-Dollar in bar bekannt gegeben. Armstrong, welche ihre Geschäfte unter dem Namen ALG Software abwickelt, sieht sich als führender Performance Management Softwareanbieter in Europa. Das Unternehmen, mit Hauptsitz im englischen Knutsford, ist mit eigenen Präsenzen in Europa, aber auch in Nordamerika sowie im Mittleren Osten und in Afrika vertreten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...