BT Group kämpft mit Umsatzschwäche

Donnerstag, 12. Mai 2011 16:31
BT Group

LONDON (IT-Times) - Die BT Group gab heute die Zahlen für das 4. Quartal sowie für das Gesamtgeschäftsjahr 2011, das am 31. März 2011 endete, bekannt. Im vierten Quartal sank der Free Cash-Flow, er konnte jedoch im Gesamtjahr gesteigert werden.

Der britische Telekommunikationskonzern BT Group Plc. (WKN: 766433) erwirtschaftete im vierten Quartal des Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 5,055 Mrd. Britische Pfund. Damit ist der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal (5,356 Mrd. Pfund) um sechs Prozent gefallen. Das EBIDTA jedoch konnte um acht Prozent auf 1,449 Mrd. Pfund gesteigert werden. Die BT Group erzielte ein operatives Ergebnis von 687 Mio. Pfund, gegenüber 553 Mio. Pfund im letzten Quartal 2010. Daraus ergab sich für das britische Telekommunikationsunternehmen ein Ergebnis vor Steuern von 495 Mio. Pfund, das somit im Quartalsvergleich um 97 Prozent angestiegen ist. Das Ergebnis je Aktie kletterte auf 6,1 Pence gegenüber 2,7 Pence in 2010. Der Free Cash-Flow des Unternehmens ist jedoch auf 546 Mio. Pfund gefallen. Im Vorjahresquartal betrug er noch 1,045 Mrd. Pfund.

Meldung gespeichert unter: BT Group

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...