BT: Große Glasfaserpläne bis 2012

Dienstag, 15. Juli 2008 16:44
BT Group

LONDON - Die britische BT Group Plc. (WKN: 794796)will das eigene Breitbandnetz weiter ausbauen. Insgesamt sollen Mittel in Höhe von bis rund 1,5 Mrd. Britische Pfund aus einem Aktienrückkaufprogramm reinvestiert werden. 

Ziel sei es, so das Unternehmen weiter, bis zum Jahr 2012 rund zehn Millionen Haushalte mit schnellen Breitbandlösungen versorgen zu können. Das neue Breitbandnetz, das BT (vormals British Telecom) plant, soll es Nutzern unter anderem ermöglichen, neue Dienste wie Videokonferenzen oder interaktive Spiele zu nutzen. Die angestrebten Übertragungsgeschwindigkeiten sollen bei bis zu 100 Megabyte pro Sekunde liegen. 

Laut Ian Livingston, Vorstandsmitglied von BT, sei der Zeitpunkt für die Investition günstig. Das angestrebte Programm ist das bislang größte in Großbritannien was Investitionen in schnelle Breitbandverbindungen betrifft. Wie Livingston herausstellte sei es wichtig, langfristig zu denken und zu investieren. Damit reagierte er auch auf die Vorwürfe einiger Marktbeobachter, nach denen die geplanten Ausgaben als zu unsicher hinsichtlich einer späteren Renditemöglichkeit gelten würden. Zudem wurden in diesem Zusammenhang die erst kürzlich getätigten hohen Investitionen von BT in das bestehende Kupfernetz kritisiert. 

Meldung gespeichert unter: BT Group

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...