BT greift Skype an

Freitag, 9. Dezember 2005 11:33

LONDON - Der britische Telekommunikationskonzern BT Group (WKN: 794796<BTQ.FSE>) will sich von den VoIP-Wettbewerbern nicht länger auf der Nase herumtanzen lassen. Wie die Financial Times gestern Abend berichtete, starten die Briten im Februar 2006 ein Angebot, dass speziell auf die Anbieter der Internettelefonie abzielt.

Durch diese Ankündigung zeichnet sich ein Strategiewechsel ab. BT bietet bereits seit einiger Zeit ähnliche Dienste wie die Ebay-Tochtergesellschaft Skype an. Diese ermöglicht mit ihrer frei erhältlichen Software kostenlose Telefonate zweier User über das Internet. Für Anrufe in das Mobil- oder Festnetz aus dem Internet werden aber Gebühren fällig.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...